Oberfranken wird sich auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin einmal mehr von seiner genussvollen Seite präsentieren. Der Verein Oberfranken Offensiv organisiert den gemeinsamen Messeauftritt unterm Funkturm.

Vom 18. bis 27. Januar wird sich die Genussregion Oberfranken in einer der bestbesuchten Hallen vorstellen. Täglich wechselnde Spezialitäten werden dafür sorgen, dass der moderne multimediale Stand direkt an der Hauptbühne zu einem echten Publikumsmagneten wird.

Die Grüne Woche findet zum 84. Mal statt. Sie ist die weltweit bedeutendste Messe für Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau. Rund 1700 Aussteller aus 65 Ländern wollen dabei rund 400 000 Gäste begeistern.

Seit vier Jahren organisiert Oberfranken Offensiv den Gemeinschaftsstand in der Hauptstadt. Zusammen mit den Tourismusregionen Fichtelgebirge, Frankenwald und Fränkische Schweiz sowie der Stadt Bayreuth wird der Bezirk unter dem Dach der Genussregion als vielfältiges und kulinarisches Reiseziel in Szene gesetzt. Alle neun Landkreise und die vier kreisfreien Städte beteiligen sich am gemeinsamen Messeauftritt. In Videos werden den Besuchern die Highlights der oberfränkischen Regionen präsentiert.

Höhepunkt schlechthin ist der Oberfrankentag am Samstag, 19. Januar, mit zahlreichen Gästen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Auf der stark frequentierten Bühne in der Bayernhalle spielen von 16 bis 18 Uhr die Musikfreunde Kupferberg, dazu tanzen die Kulmbacher Büttner. Diese haben zudem ein Fass des legendären Eisbocks dabei, das sie auf der Bühne anstechen werden.

Regionalität kommt gut an

Am Stand selbst werden die Gäste mit zünftiger Akkordeonmusik und oberfränkischen Köstlichkeiten verwöhnt.

Regionalität schmeckt den Verbrauchern und kommt besonders gut beim Publikum an. Deshalb werden die Touristiker durch Produzenten aus der Genussregion Oberfranken unterstützt. Ob mit Edelbränden aus dem Fichtelgebirge, Wildsalami aus dem Frankenwald, Bier aus der Fränkischen Schweiz oder der einzigartigen Hofer Rindfleischwurst - es gilt, die Qualität und die Vielfalt der Region in Berlin einem globalen Publikum bekannt zu machen. Königlichen Beistand erhalten die Aussteller durch Bierkönigin Christina Pollnick, Kirschenkönigin Sandra I. und Kohlenhofprinzessin Paula I.

Der Oberfranken-Stand befindet sich in Halle 22 B direkt neben der Bühne. Mehr Infos zum Messeauftritt und darüber, welcher Aussteller an welchem Tag vor Ort ist, gibt es unter www.oberfranken.de/de/projekte/gruene-woche.php. red