Die Agentur für Arbeit Schweinfurt veranstaltet einen "Virtuellen Tag der Alltagsbegleitung" und wirbt damit für das Engagement als Alltagsbegleiter. Diese unterstützten ältere Menschen bei der Bewältigung ihres Alltags. Die Veranstaltung richtet sich an Menschen, die Interesse an einer entsprechenden Tätigkeit haben, und an Personen und deren Angehörige, die wissen wollen, wie eine Alltagsbegleitung sie unterstützen kann. Die Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt der Agentur für Arbeit Schweinfurt, Doris Küfner-Schönfelder, veranstaltet am Donnerstag, 29. Oktober, von 10 bis 12 Uhr diesen virtuellen Informationstag.

Betreuungsform der Zukunft?

Ziel der Alltagsbegleitung ist es, dass ältere Menschen so lange wie möglich im eigenen Umfeld bleiben können. Dazu wird nicht selten Unterstützung bei hauswirtschaftlichen Verrichtungen, der Begleitung zum Arzt oder zu Freizeitaktivitäten und bei der Körperpflege benötigt. Je nach Bedarf führt ein Alltagsbegleiter Arbeiten im Haushalt aus, erledigt Einkäufe, begleitet zu Aktivitäten außerhalb der Wohnung und leistet einfache pflegerische Unterstützung und Betreuung.

Alltagsbegleitung wird als eine Betreuungsform der Zukunft für Menschen mit Unterstützungsbedarf bei der Bewältigung des alltäglichen Lebens angesehen. Der virtuelle Tag der Alltagsbegleitung informiert über Voraussetzungen. Laut Einladung wird keine bestimmte Vorbildung benötigt und auch das Alter spielt keine Rolle. Empathie und ein Herz für die Belange von älteren und hilfebedürftigen Menschen seien die Grundlage für diese Tätigkeit.

Anmeldungen zum virtuellen Tag der Alltagsbegleitung bis zum 27. Oktober unter schweinfurt.bca@arbeitsagen-tur.de oder Tel.: 09721/547 533. Interessenten erhalten dann die Zugangsdaten. Weitere Infos unter www.arbeitsagentur.de/schweinfurt in Veranstaltungen in der Region Main-Rhön. red