Bad Kissingen — Das Resümee für die Tennisabteilung des TSV ist klar - es waren tolle sechs Tage, aber auch sehr anstrengende! Voller Genugtuung blicken Jugendwart Georg Albert und der stellvertretende Abteilungsleiter Markus Wittek auf die diesjährige Zelttheaterwoche zurück. An allen sechs Tagen konnte man Kindern dank des Engagements einiger Mitglieder und Jugendlicher den Tennissport näherbringen.

Mit Elan dabei

Über mehrere Stunden täglich konnte die Tennisabteilung auf ihrem Gelände den interessierten Kindern der benachbarten Zelttheaterwoche Einblicke in diesen Sport geben. Und die waren mit großem Elan dabei. In der Spitze waren bis zu 25 Kinder und Jugendliche auf den Plätzen.
Es wurde ein Wettbewerb veranstaltet, auf dem Kleinfeld teilweise schon wie bei den Großen Tennis gespielt und für die Nimmersatten die Ballwurfmaschine angeschlossen. Einige Kinder waren jeden Tag auf der Anlage und das teilweise über mehrere Stunden. Selbst die Kleinsten griffen bereits zum Schläger und wurden durch die beiden Trainer in den Grundtechniken geschult.
Die Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen der Zelttheaterwoche war reibungslos und erfreulich unkompliziert, so dass die Tennisabteilung des TSV auch 2015 wieder Gastgeber für möglichst viele interessierte Kinder sein möchte. kwk