In einem interkulturellen Kochprojekt der Volkshochschule Ebern und der Diakonie Haßberge tauschen sich die Teilnehmer über Traditionen in der Heimat und in anderen Ländern aus. Sie kochen und essen gemeinsam. Bei den Nachmittagen stehen das gemeinsame Erleben und Tun, Kochen, Erzählen und Feiern im Mittelpunkt. Anhand von biografischen Festen wie Taufe und Hochzeit oder christlichen und muslimischen Jahresfesten wollen die Teilnehmer mehr über die Kultur und Tradition anderer Menschen erfahren sowie aus dem eigenen Leben berichten. Thema am Freitag, 22. November, um 16 Uhr soll die Weihnachtsbäckerei sein. Veranstaltungsort ist die Küche der Realschule Ebern. Auch Kinder in Begleitung Erwachsener sind willkommen (Anmeldung bei Katrin Ruppert, Diakonie Haßberge, Ruf 0162/6848149, oder www.vhs-hassberge.de). red