Der Fußball-Regionalligist SpVgg Bayreuth hat den ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit verpflichtet. Stefan Maderer, der zuletzt für den Liga-Konkurrenten FC Schweinfurt 05 spielte, verstärkt den Altstädter Sturm. Für Geschäftsführer Wolfgang Gruber ist die Verpflichtung des 23-Jährigen ein Wunschtransfer: "Ich freue mich sehr, dass Stefan sich für uns entschieden hat. Er hat in den vergangenen Jahren schon oft gegen uns gespielt und ist dabei immer wieder aufgefallen. Wir gewinnen mit ihm einen sehr variablen Offensivspieler, das war unser Ziel." Maderer freut sich auf die neue Aufgabe in Bayreuth: "Ausschlaggebend war für mich der Kontakt zu Trainer Timo Rost. Mit ihm habe ich in Fürth schon zusammengearbeitet, das hat viel Spaß gemacht." Der 23-Jährige agiert am liebsten zentral in der Offensive, kam in Schweinfurt aber auch auf dem Flügel zum Einsatz. Der gebürtige Erlanger spielte für Fürth II und Schweinfurt insgesamt 133 Mal in der Regionalliga und erzielte dabei 33 Tore. Beim Kleeblatt absolvierte er außerdem zwei Einsätze in der 2. Liga, für den FSV Frankfurt, zu dem er für eine Halbserie ausgeliehen wurde, stand er zudem auch in der 3. Liga auf dem Platz. red