Bayreuth — Der erste Abschnitt in der zweiten Regionalligasaison ist für die SpVgg Bayreuth geschafft. Mit 24 Punkten nach 17 Spielen und Rang 8 steht man ordentlich da. Im ersten Rückrundenspiel gastieren die Wagnerstädter am Samstag um 14 Uhr in der Wacker-Arena beim SV Schalding-Heining, der mit 16 Punkten den ersten Abstiegs-Relegationsplatz einnimmt.
Mit dem 1:1-Remis beim SV Wacker Burghausen zeigte sich SpVgg-Trainer Christoph Starke sehr zufrieden: "Ich kann der Mannschaft nur ein großes Kompliment machen. Auch als wir in Unterzahl waren, haben sich die Jungs sehr gut gewehrt. Der Punktgewinn war am Ende ein toller Abschluss der Hinrunde."
Einziger Wermutstropfen war die Ampelkarte von Torschütze Michael Eckert, die ihn heute zum Pausieren zwingt. Aller Voraussicht nach wird Chris Wolf für ihn auf die rechte defensive Bahn rücken, Kristian Böhnlein dürfte dafür auf die zweite Sechserposition zurückkehren. "Wir haben gegen Schalding-Heining die große Chance, den Abstand auf die Abstiegsplätze weiter auszubauen. Aber Schalding ist ein unangenehmer Gegner, das haben wir auch im Hinspiel gesehen", sagt Starke mit Blick auf das Eröffnungsspiel, das die Altstädter 0:1 verloren.
Ihre Heimstärke haben die Kicker aus der Drei-Flüsse-Stadt Passau in dieser Serie allerdings etwas verloren. Den einzigen Erfolg auf eigenem Platz gab es aber immerhin gegen den Tabellenzweiten 1. FCN II.
SpVgg Bayreuth am Samstag um 14 Uhr beim SV Schalding-Heining (Aufgebot): Arkenberg, Sponsel - Böhnlein, Gareis, Glasner (?) Hannemann, Hoffmann, Horter, Kolb, Lieder, Makarenko, Özdemir, Schmitt, Seiter, Strangl, Strößner, Ulbricht, Wolf, Zitzmann. - Es fehlen: Eckert (Sperre), Jainta (Sehnenriss), Ruß (Kreuzbandriss). ab