Nach Hallenturnieren und Fasching haben die meisten Fußballteams der Region die Vorbereitung auf die Fortsetzung der Saison aufgenommen. Am Wochenende stehen zahlreiche Testspiele auf dem Programm.

FC Sand -
FSV Erlangen-Bruck

Am Samstag (14 Uhr), bestreitet Bayernligist FC Sand auf dem Kunstrasenplatz im Seestadion ein weiteres Testspiel gegen den FSV Erlangen-Bruck. Nach dem 2:2-Unentschieden gegen den ASV Vach sowie den Niederlagen gegen die SpVgg Bayreuth (1:5) und dem SV Memmelsdorf (1:2) hoffen die Sander, diesmal zu einen Sieg zu kommen. Der FSV Erlangen Bruck spielt in der Landesliga Nordost und belegt dort mit fünf Siegen und acht Unentschieden bei sieben Niederlagen den zwölften Tabellenplatz. Der Grund für die bisher durchwachsene Saison der Brucker dürfte darin liegen, dass nach dem Bayernliga-Abstieg zwölf Spieler den Verein verlassen haben. Unter dem neuen Trainer Normann Wagner streben díe Erlanger Vorstädter mit 20 Neuzugängen einen Neuaufbau an. In der Winterpause kamen mit Marco Gath (vorher DJK Don Bosco Bamberg) und Sezer Bantank (Griechenland) zwei weitere "Neue" dazu. Der Sander Trainer Bernd Eigner wird die Gelegenheit nutzen, weiter an der Mannschaft zu feilen, die in den noch ausstehenden 13 Punktespielen, davon nur fünf im eigenen Seestadion, die zum Klassenerhalt notwendigen Zähler holen, zumindest aber einen Relegationsplatz erreichen soll. Dabei wird ihm Mittelfeldspieler Sebastian Götz wegen eines USA-Aufenthaltes fehlen. Neuzugang Azizuo Zoumbare wurde durch eine Muskelverletzung zurückgeworfen. Nachdem in den bisherigen Trainingseinheiten das Hauptaugenmerk auf Kraft und Ausdauer gelegt wurde, möchte Trainer Bernd Eigner im vierten Testspiel mit seinem Team endlich auch zum ersten Sieg kommen. Ein solcher wäre wichtig für das Selbstvertrauen der Sander, für die am 29. Februar mit dem Auswärts-Nachholspiel beim SV Erlenbach wieder die Punkterunde beginnt.
Allrounder Andre Karmann hat in dieser Woche bei den Sandern verlängert und läuft somit auch 2016/17 für den FC auf.
TV Ebern - TSV Ebensfeld
Mit dem TSV Ebensfeld treffen die Eberner auf einen weiteren Landesligisten, mit dem sie sich vor zwei Jahren noch packende Bezirksligakämpfe geliefert haben. Doch die Partie am Sonntag (14.30 Uhr) dient einzig und allein der Vorbereitung auf die Anfang März wieder beginnende Verbandsrunde, für die es für beide um einiges geht. Vor allem die Gäste stecken voll im Abstiegskampf und rangieren derzeit auf einem Relegationsplatz, während die Eberner aufpassen müssen, nicht auf die unliebsamen unteren Ränge gezogen zu werden. Beim Test Mitte der Woche in Coburg zeigte die TVE-Mannschaft eine starke Abwehrleistung, und auch die Konter hatten es in sich, sodass Spielertrainer Hannes Fischer sich mit der Vorstellung recht zufrieden zeigte. Auch in diesem Kräftevergleich werden beide Coaches noch rege vom Austauschrecht Gebrauch machen, um allen Akteuren eine Chance zu geben, sich für den Saisonstart zu empfehlen.
SG Eltmann - FSV Krum
Am Sonntag (14.30 Uhr) treffen zwei Teams aufeinander, die sich in den vergangenen Jahren in der Kreisliga Schweinfurt 2 viele spannende Duelle geliefert haben, ehe die Krumer im Sommer in die Bezirksliga aufstiegen. Der FSV-Trainer Marco Mahler kehrt mit seinem Team an seine ehemalige Wirkungsstätte zurück. Wenngleich das Ergebnis sicher nicht im Vordergrund steht, will in diesem Derby sicher keines der beiden Teams den Platz als Verlierer verlassen.
Samstag 13. Februar, 14 Uhr:
SG Sulzdorf - SG Pfaffendorf-Gemeinfeld
SG Reckendorf/Gerach - ASC Eyrichshof
SVM Untermerzbach - TSV Untersiemau
SG Eltmann II - SV Gundelsheim
1. FC Haßfurt - SC Trossenfurt-Tretzendorf
TSV Aidhausen - SG Dittelbrunn
14.30 Uhr:
TSV Trappstadt - SV Hofheim
VfR Hermannsberg-Br. - SV Heubach
FC 08 Zeil - SV Fatschenbrunn
TSV Trappstadt - SV Hofheim
FC Nassach - SV Untereuerheim
15 Uhr:
TSV Westheim - SG Traustadt-Donnersdorf
RSV Drosendorf - FC Baunach
TV Obertheres - TSV Burgpreppach
VfL Mürsbach - Niederfüllbach (in Ebern)
17 Uhr:
Spfr. Unterpreppach - Ebing II (in Ebern)
FC Bad Rodach - SV Hafenpreppach
18 Uhr:
FC Sand II - SC 08 Bamberg
Sonntag 14. Februar, 11 Uhr:
TSV Pfarrweisach - TSV Kirchaich
(in Hallstadt)
12 Uhr:
SG Fürnbach-Dankenf. II - SV Schönbrunn
13 Uhr:
SG Stadtlauringen - Spfr. Steinbach
TSV Limbach - Spfr. Steinsfeld
FC Augsfeld - TSV Westheim
SG Ermershausen-Schw. II - SC Stettfeld II
14 Uhr:
SVM Untermerzbach - SV Heilgersdorf II
SG Reckendorf-Gerach - Wack. Bamberg II,
SG Fürnbach-Dankenf. - SpVgg Stegaur. II
SG Lendershausen - SpVgg Untertheres
SG Dürrfeld - TSV Buch
SG Traustadt-Donn. - SV Neuschleichach
FC Kleinsteinach - FSV Oberhohenried
14.30 Uhr:
SV Friesenhausen - Gabolshausen
SpVgg Untersteinbach - SG Gerolzhofen II
FC Ziegelanger - RSV Unterschleichach
1. FC Haßfurt - FC Geesdorf
15 Uhr:
FC Baunach - ASC Eyrichshof
FC Neubrunn - SV Sylbach
FC 08 Zeil - TSV Prappach
SG Stadtlauringen - Spfr. Steinbach
TSV Bergrheinfeld - TSV Westheim
SG Üchtelhausen - FC Knetzgau
VfR Kirchlauter - TSV Knetzgau
TSV Zell - SV Fatschenbrunn
SG Ermershausen-Schw. - SC Stettfeld
16 Uhr:
FC Sand III - TSV Burgpreppach
18 Uhr:
SV O'/Unterharnsbach - DJK Priegendorf