Am dritten Spieltag in der Radball-Bayernliga Elite in Gaustadt mussten die beiden Mannschaften des RVC Steinwiesen mit Ersatz antreten. Daher gelang beiden in vier Begegnungen nur jeweils ein Sieg, und sie fielen jeweils um zwei Plätze zurück.

Steinwiesen II - Gaustadt II 2:6
Für den fehlenden Dennis Klinger gab der 16-jährige Tobias Kuhnlein an der Seite von Andreas Klinger sein Debüt. Gegen die heimischen Routiniers wurde jeder Fehler der Steinwiesener, die sich besonders im Spielaufbau schwer taten, knallhart bestraft. Konnte bis zum Seitenwechsel der Rückstand noch in Grenzen gehalten werden (2:3), so mussten nach dem Wiederanpfiff weitere drei Treffer geschluckt werden.

Steinwiesen II - Stein III 3:5
Die Rodachtaler standen bereits nach zwei Minuten mit dem Rücken zur Wand (0:3). Zwar konnte noch vor dem Seitenwechsel der Anschlusstreffer erzielt werden, doch zu mehr reichte es nicht.

Steinwiesen II - Kissing V 5:3
Nach ausgeglichenem Verlauf ging es mit 2:2 in die Pause. In der zweiten Hälfte gingen die Concorden mit 4:2 in Führung. Dabei zeichnete sich Juniorenspieler Kuhnlein mit guten Aktionen in der Verteidigung aus. Zwar musste nochmals gezittert werden, doch der fünfte Treffer "erlöste" die Frankenwälder.

Steinwiesen II - Kissing IV 2:4
Erneut musste man einem Rückstand hinterher fahren (0:2 bei Halbzeit). In der Schlussphase verkürzten Klinger und Kuhnlein zwar auf 2:3, ehe ein Konter zum vierten Gegentreffer führte.

Steinwiesen III - Kissing IV 0:6
Für Fabian Rehmet sprang Bezirksliga-Spieler Georg Porzel in die Bresche. Zusammen mit Michael Schmittdorsch wurde das erste Spiel zunächst offen gestaltet (Halbzeitstand 0:0). In der zweiten Halbzeit drückte Kissing aufs Tempo und kam so zu einem deutlichen Sieg.
Steinwiesen III - Kissing V 0:4
Auch diesmal verlief das Geschehen zu Beginn ausgeglichen (0:1 zur Halbzeit). Allerdings mangelte es bei Schmittdorsch/Porzel erneut an Offensiv-Aktionen. Besser machte es der Kontrahent, der letztlich einen ungefährdeten Sieg verzeichnete.

Steinwiesen III - Stein III 5:2
Endlich klappte es mit dem Torschießen. Mit einer 2:0-Halbzeitführung im Rücken spielten die beiden Concorden nun recht sicher und verbuchten am Ende einen verdienten Sieg.

Steinwiesen III -
Gaustadt I 9:1

Chancenlos waren Schmittdorsch und Porzel gegen die Gastgeber. Beim Stand von 1:4 bei Halbzeit war bereits die Vorentscheidung gefallen. Da mit zunehmender Spieldauer auch die Kräfte schwanden, musste eine deutliche Schlappe registriert werden. hf


Tabelle

  1. Kissing II 72:29 32
  2. Kissing III 59:36 27
  3. Gaustadt I 61:43 25
  4. Burgkunst. I 40:35 21
  5. Steinw. III 36:40 19
  6. Steinw. II 47:44 18
  7. Kissing V 37:40 17
  8. Stein III 42:44 15
  9. Kissing IV 38:42 14
10. Gaustadt II 42:49 14
11. Ismaning 44:43 13
12. Niedernb. I 28:54   5
13. Niedernb. II 34:81  5