Im Rahmen des alljährlich stattfindenden Innungsausfluges der Bauinnung Coburg, der dieses Jahr die Mitglieder nach Bensheim/Heppenheim führte, nahm der stellvertretende Obermeister Aribert Triebner eine besondere Ehrung im Namen des Landesverbands der Bayerischen Bauinnungen vor. Die Auszeichnung, das Goldene Ehrenzeichen, erhielt Obermeister Knut von Berg "in Würdigung der besonderen Verdienste um das Bayerische Baugewerbe".
In einer Pressemitteilung der Bauinnung Coburg heißt es, diese Urkunde zeige, dass Knut von Bergs Wirken und sein großes Engagement nicht nur in der Bauinnung Coburg hoch geschätzt würden, sondern auch im Landesverband Bayern. Von Berg habe sich neben den Aufgaben in der eigenen Firma über Jahre mit großem Einsatz für die Belange der Bauwirtschaft in Bayern eingesetzt.
Von 1999 bis 2007 war er Vorsitzender und Schriftführer der Bauinnung Coburg, von 2007 an bis heute ist er Obermeister der Bauinnung. Die Verleihung des Goldenen Ehrenzeichens ist eine Auszeichnung, die nicht oft verliehen wird und die die Bedeutung des Menschen und des Ehrenamtes besonders unterstreicht. red