Zum Königsball hatte der Schützenverein Bavaria Effeltrich ins Schützenheim eingeladen. Vor der Proklamation der neuen Könige wurden die Vorjahres-Majestäten im Fackelzug mit dem Effeltricher Musikverein und den Böllerschützen von zu Hause abgeholt.
Neuer Schützenkönig wurde Tim Adelfinger mit einem 74,4-Teiler, der damit Florian Tischner und Philip Kupfer hinter sich ließ. Schützenkönigin wurde Brigitte Ketscher mit einem 169-Teiler, gefolgt von Andrea Tischner, die nur knapp danebenlag.
Jugendschützenkönig wurde Matthias Hofmann, gefolgt von Matthias Wagner und Jonas Hutterer. Die Glücksscheibe holte sich Ute Nägel mit einem 32,1-Teiler. In der Jugendklasse war hier Matthias Wagner erfolgreich. Der Sparkassen-Wanderpokal wurde mit einem 341,3-Teiler von Lucas Spörl gewonnen. Auf den Plätzen folgten Matthias Wagner und Matthias Hofmann. Beim Wanderpokal um den Generationen Cup gab es wieder keine Überraschung. Den längeren Atem hatte noch immer die Vorstandschaft.
Bei der Meisterserie der Herren konnte sich Wolfgang Grau mit 103 Ringen auf Platz 1 durchsetzen. Bei den Damen gewann mit 100,2 Ringen Michaela Eckert und Jugendmeister wurde Lucas Spörl mit 98,8 Ringen. In der Disziplin "Meister aufgelegt" konnte Alfons Schmittlein vor Hubert Wagner punkten. Die Passivscheibe wurde dieses Jahr an Steffen Wolf, der mit einen 105,5 Teiler hier den besten Tiefschuss abgab, überreicht. Auf der Festscheibe wurden hervorragende Ergebnisse erzielt. So lag der 17. Platz noch unter 100 Teiler. Gewonnen hat die Festscheibe mit einem 8,0-Teiler Hubert Wagner, gefolgt von Robert Spörl mit einem 13,4-Teiler und Herbert Pinzel mit einem 14,8-Teiler. Jonas Hutterer kam in den Genuss der Wurstkette. red