Baustoffe und Massen ca. 100 Schächte gesetzt, 355 m Lärmschutzwand errichtet, 500 m Betonpfähle für Lärmschutzwand hergestellt, 2300 m Bordsteine gesetzt, 6000 m Rohrleitungen verlegt, 6000 m transportable Schutzeinrichtungen aufgestellt, 30 000 qm befestigte Oberfläche hergestellt (Beton und Asphalt), 150 000 qm Boden bewegt. Die Arbeiten hatten am 26. August 2019 begonnen. Die Kosten belaufen sich auf rund 12,8 Millionen Euro. red