Wegen Spielermangels können die Baunach Young Pikes ihr Startrecht in der Regionalliga Südost der Herren nicht wahrnehmen und stehen damit als erster Absteiger der Saison 2020/21 fest. Nach dem Ende der Kooperation mit dem Bundesligisten Brose Bamberg und dem damit verbundenen Rückzug aus der 2. Liga ProB stehen die Baunacher nun vor einem Neuanfang. "Wir haben uns in alle Richtungen umgesehen und versucht, eine spielfähige Mannschaft für die Regionalliga Südost aufzustellen. Wegen der Kürze der Zeit ist uns das nicht gelungen, da wir ja ein komplett neues Team nach dem Ende der Kooperation mit Brose Bamberg brauchten", drückt Abteilungsleiter Jörg Mausolf sein Bedauern darüber aus. Hinzu kam, dass die unsichere Lage durch die Pandemie die Suche nach Spielern noch erschwerte. Die Baunacher werden nun in der höchsten Liga Oberfrankens, der Bezirksoberliga, mit ihrer zweiten Mannschaft an den Start gehen. In der Saison 2021/22 haben sie dann ein Startrecht in der 2. Regionalliga. red