Der Tappenmacherplatz in Ziegelerden hat wieder zwei schöne neue Bäume. Möglich wurde dies durch eine Spende von 500 Euro vom Pflegedienst Horner-Faber an den Gartenbauverein, der sich um den Platz kümmert. Die alten Bäume hatten die letzten zwei trockenen Jahre nicht überstanden. Jetzt wurden die Pflanzlöcher vergrößert, damit die Bäume besser wurzeln können.

Nach dem Abschluss der Baumaßnahme im angrenzenden Grundstück werden auch die Informationstafeln über die Tappenmacherei und die Ortsgeschichte wieder aufgestellt.

Stadtrat Ralf Völkl bedankte sich bei Barbara Horner und Nicole Faber für die Spende, die es möglich mache, wieder zwei große Bäume auf dem kleinen Platz am Ortseingang zu pflanzen. Damit sei Ziegelerden wieder ein kleines Stück schöner. Das sei auch das Anliegen des Gartenbauvereins, für den Vorsitzende Margit Schramm und Renate Graf vor Ort waren. Der Verein kümmert sich ehrenamtlich um die Pflege öffentlicher Flächen im Ort wie am Kriegerdenkmal oder den Ortsplatz, wo er durch den FSV Ziegelerden und Karlheinz Deuerling beim Mähen unterstützt wird.

Wieder in Schuss gebracht hat der Verein auch die Bepflanzung an der St.-Michaels-Kirche in Ziegelerden, wo Anfang Oktober die 70. Kirchweih gefeiert werden kann. vz