In Prächting wurden widerrechtlich Bäume gefällt - eine frevelhafte Aktion bei dieser angespannten Wetterlage mit extremer Trockenheit in der Region. Wie die Polizei in Bad Staffelstein mitteilt, haben Unbekannte während der vergangenen zwei Wochen mehrere Büsche und eine Eiche auf einem Waldgrundstück bei Prächting gefällt, um auf das benachbarte Waldstück zu gelangen. Dort wurden dann noch circa 20 Bäume gefällt, die durch das Grundstück des Waldbesitzers transportiert wurden. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeistation Bad Staffelstein (Telefon 09573/2223-0) entgegen. Unterdessen hat das Landratsamt Lichtenfels vor der erhöhten Waldbrandgefahr gewarnt. Die Behörde und der Lichtenfelser Kreisbrandrat Timm Vogler appellieren an alle, in den Wäldern äußerste Vorsicht walten zu lassen und keinesfalls mit offenem Feuer zu hantieren oder zu rauchen. Landwirte werden gebeten, leer stehende Güllefässer mit Wasser zu füllen, um auf den Ernstfall vorbereitet zu sein und damit schnellstmöglich löschen zu können. red