Der Hochschulpreis des Bayerischen Baugewerbes geht in diesem Jahr an Studienabsolventen der Hochschule Coburg, der Technischen Univer-sität München und der Hochschule München. Den ersten Preis errang Kai Hofmann von der Hochschule Coburg. Seine Arbeit mit dem Titel "Schubkraftübertragung mit Zahnleisten zwischen modularen Bauteilen in Stahlbeton" wurde am Lehrstuhl für Bauingenieurwesen gefertigt.
Franz-Xaver Peteranderl, Präsident der Bayerischen Baugewerbeverbände stellte bei der Preisverleihung in München fest: "Kai Hofmann ist es gelungen, mit einer herausragenden, technisch-wissenschaftlichen Arbeitsweise seine Ergebnisse anschaulich und verständlich zu präsentieren." Professor Falter, der die Bachelorarbeit betreut hat, ist stolz auf seinen Studenten: "Er hat das im Studium Gelernte super umgesetzt und eine tolle Arbeit abgeliefert."
Für Kai Hofmann kam der Preis überraschend: "Professor Falter hat mich auf