Das Basarteam der Kirchengemeinde St. Marien in

Einberg mit Bianca Bauer, Marion Brückner, Natascha Endruweit, Sandra Herrmann, Martina Kohles, Steffi Steiner, Nicole Tarrach, Sandra Weber und fast 100 Helfern hat zum 42. Mal einen Secondhand-Basar "Rund um das Kind" organisiert und einen Umsatz von 17 488 Euro erwirtschaftet. Daraus resultiert eine Gesamtspende von 2600 Euro, die in diesem Jahr aufgeteilt wurde auf die Kirchgemeinde St. Marien, die Taekwondo-Abteilung der DJK/TSV Rödental, das Arnold-Gymnasium Neustadt, den Rettungsdienst des BRK Coburg sowie das Hospizhaus der Caritas Coburg.

Caritas-Geschäftsführer Norbert Hartz wird die Spende aus Einberg für zusätzliche Therapieangebote verwenden. Im Arnold-Gymnasium laufen die Vorbereitungen für ein Musical. Studienrat Jochen Kästner ließ wissen, dass die Kosten hierfür bei 15 000 Euro liegen. BRK-Rettungsdienstleiter Volker Drexler-Löffler sagte, es sollen weitere "Trösterbären" angeschafft werden für Kinder, die mit einem Krankenwagen fahren müssen. Ali Karabacak (DJK/TSV Rödental) berichtete, dass die Spende für die Freizeitgestaltung der Jugendgruppe Verwendung finden werde. Pfarrerin Margret Rucker erzählte, dass die Kirchengemeinde Technik anschaffen wolle, um Gottesdienste oder Trauerfeiern von der Kirche in das Gemeindehaus zu übertragen. Rebhan