Ihre Erfolgsserie der letzten Jahre haben die beiden Seniorenschützinnen Karin Eckardt und Karin Barth von der SG Ebersdorf bei den Bayerischen Meisterschaften im Schießen fortgesetzt. Die Bedingungen waren wegen der Hitze im Schießstand schwer.

"Wir mussten uns deshalb noch mehr konzentrieren", erzählt Karin Eckardt. Dennoch ist sie mit den erzielten Titeln und Ergebnissen hochzufrieden. Die Ebersdorferin trat mit der Sonnefelderin Karin Barth für ihren Zweitverein Tell Neubau im Schützenau Oberfranken Süd bei den Meisterschaften auf der Olympia-Schießanlage in München-Hochbrück an. Mit ihrem Kleinkaliber-Gewehr, Auflage 50 Meter (Seniorinnen V) setzte sich Eckardt an die Spitze dieser Wettkampfklasse und wurde so bayerische Meisterin.

Aus drei Zehner-Schuss-Serien errang die Ebersdorferin 306,9 Ringe, während die Zweitplatzierte aus Pentenried auf 298,6 Gesamtringe kam. Außerdem war Eckardt in zwei weiteren Wettbewerben ihrer Altersklasse erfolgreich. Sie wurde bayerische Vizemeisterin mit dem KK-Gewehr (Auflage, 100 Meter, 311,1 Gesamtringe) und dem Luftgewehr (Auflage, 315,9 Gesamtringe). Mit dem Luftgewehr trat in der gleichen Wettkampfklasse ihre Teamkollegin Barth an und wurde Dritte (314,4 Ringe). ake