Am Mittwochabend haben Beamte der Verkehrspolizei Bayreuth ein Auto an der Rastanlage Fränkische Schweiz in Richtung Berlin angehalten. Bei der Kontrolle des 44-jährigen polnischen Mitfahrers stellte sich heraus, dass gegen ihn ein Vollstreckungshaftbefehl der Staatsanwaltschaft Stendal (Sachsen-Anhalt) wegen Gefährdung im Straßenverkehr vorlag. Durch Zahlung einer hohen Geldstrafe hätte der Haftbefehl noch abgewendet werden können. Da der Pole nicht über genügend Barmittel verfügte, wurde er verhaftet und in die Justizvollzugsanstalt Bayreuth gebracht.