Auf dem höchstgelegenen Ort gab es Glückwünsche, denn Barbara Schönhuber feierte auf dem Kordigast ihren 90. Geburtstag.
Als Tochter von Johann Baier ist Barbara Schönhuber auf dem Korches aufgewachsen, jedoch zog es sie schon in jungen Jahren in die Ferne, denn sie entschied sich in München, wie es früher so schön hieß, in Stellung zu gehen.
Hier heiratete die Seniorin und verbrachte mit ihrem Ehemann viele Jahre in der bayerischen Landeshauptstadt, wo sie später dann auch in einem Bettenfachgeschäft beruflich tätig war.
Dennoch ließ sie nie die Verbindung zu ihrem Heimatort Altenkunstadt abreißen und auch zu ihrer Schwester in Coburg gab es immer enge Beziehungen. Inzwischen hochbetagt, entschied sich Barbara Schönhuber, auf ihren geliebten Korches zurückzukehren. Hier wird sie im Haus ihres Neffen Michael von seiner Familie, vom ihrem Patenkind Barbara und den Angehörigen umsorgt. Als die Seniorin in diesen Tagen ihren 90. Geburtstag feierte, ließen es sich auch Bürgermeister Robert Hümmer und Pater Kosma nicht nehmen, die Glück- und Segenswünsche der Gemeinde und des Gemeinderats sowie der Katholischen Pfarrgemeinde von Altenkunstadt zu überbringen, wobei sie Barbara Schönhuber weiter einen schönen Lebensabend wünschten. Dieter Radziej