In deutschen Schulen wird Wissen rund um das Thema Finanzen, wenn überhaupt, nur am Rande vermittelt. Diese Lücke will die Volksbank Forchheim schließen und bietet deswegen bereits seit drei Jahren allen weiterführenden Schulen aus der Region Unterrichtseinheiten zum Thema "Konsum geplant - Budget im Griff" an. Gregor Scheller, Vorstandsvorsitzender der Volksbank Forchheim: "Als Genossenschaftsbank liegt es uns am Herzen, die finanzielle Bildung von jungen Leuten zu verbessern."
Das Angebot haben bislang bereits 24 Klassen an rund zehn Mittelschulen, Realschulen und Gymnasien aus der Region in Anspruch genommen. Die Unterrichtseinheit wird von Mitarbeitern der Volksbank selbst durchgeführt. In der 90-minütigen Einheit werden die Schüler für den nachhaltigen Umgang mit Geld sensibilisiert und über das eigene Kaufverhalten, häufige Kostenfallen sowie die Gefahren und Risiken bei Geld- und insbesondere Kreditgeschäften aufgeklärt. Geeignet ist das Programm für Schüler ab der 8. Klasse aller Schularten.
"Von den Teilnehmern wie auch Lehrern haben wir bislang durchweg nur positive Resonanz auf unser Angebot erhalten", freut sich Scheller. Schulen, die Interesse an dem Unterrichtsangebot haben, können sich jederzeit bei der Volksbank Forchheim unter der Telefonnummer 09191/6170 informieren. red