Das gute Niveau gehalten - so lässt sich das starke Abschneiden der Hobby-Fotografen aus der Region Bamberg beim Blende-Bundesfinale 2019 zusammenfassen. Bei der 45. Auflage des renommierten Leser-Fotowettbewerbs landeten erstmals sogar drei Jugendbilder, die über den Fränkischen Tag eingereicht wurden, unter den besten 50 Bildern dieser Kategorie. Und bei den Erwachsenen stach einmal mehr ein alter Bekannter heraus.

Aber zunächst zum Nachwuchs: Das Thema für Teilnehmer unter 18 Jahren lautete "Schöne analoge Welt". Und diese Vorgabe erfüllte Yannik Schirm perfekt mit seinem Bild "Glühkathode - ausgedient", das eben genau das zeigt: eine defekte Glühkathode und zwar in Großaufnahme. Die Bundesjury sah den Hallstadter damit auf Platz 29. Ebenfalls unter die besten Jugendfotografen schafften es Salina Winkelbeiner aus Zapfendorf auf Rang 41 und Leonhard Freudensprung aus Scheßlitz sechs Plätze dahinter. Das Trio darf sich nun über hochwertige Preise rund um die Fotografie freuen.

Das gilt ebenfalls für eine Frau und drei Männer aus der Region Bamberg, die sich bei den Erwachsenen in die preisnotierten Ränge geknipst haben. Allen voran war dies einmal mehr Alfred Hinrichs. Der Bamberger verlängerte sein Top-100-Abo beim Bundesentscheid um ein weiteres Jahr und gehört damit zum vierten Mal in Folge zu diesem illustren Kreis. Sein Schwarz-Weiß-Bild "In Concert" aus der Kategorie "Nightlife", das zwei Musiker leidenschaftlich in Aktion zeigt, wurde von der Jury als bestes Bamberger Bild auf Platz 32 gewählt. Die nächsten beiden Fotos folgten dem Motto "In Bewegung": Wiltrud Doerk aus Bamberg segelte mit "Auf hoher See" auf Rang 56, während Thomas Mayer aus Pleinfeld mit seinem Bild "Dynamische Trägheit" auf Rang 72 zum Stillstand kam. Freuen darf sich auch Matthias Krug. Sein Nightlife-Foto "Tango auf dem Platz Dorrengo" bringt dem Bamberger auf Platz 109 auch noch einen Preis.

Der Fotowettbewerb "Blende" wurde im 2019 zum 45. Mal veranstaltet. Es ist eine Gemeinschaftsaktion von über 50 Tageszeitungen, Online-Medien und der Prophoto GmbH. Die Leistung der Bamberger Fotografen kann nur ermessen, wer weiß, dass rund 80 000 Fotografien eingereicht wurden und über 8100 Aufnahmen in die Finalrunde kamen.

Auch in diesem Jahr wird es einen Blende-Wettbewerb geben, an dem sich der Fränkische Tag voraussichtlich wieder beteiligen wird. Ausführliche Informationen folgen. mm