Auch zehn Jahre nach Unterzeichnung der UN-Behindertenrechtskonvention sind die trennenden Strukturen zwischen den Menschen mit Behinderung und ohne in Deutschland immer noch fest verankert. Mit dem Bundesteilhabegesetz sollen Menschen mit Behinderung nun zum 1. Januar 2020 mehr Rechte und Möglichkeiten der Teilhabe und Selbstbestimmung erhalten.

Aus diesem Anlass lädt die Offene Behindertenarbeit der Lebenshilfe Bamberg am Montag, 18. November, um 18 Uhr zum "Bamberger Teilhabedialog" in die "Kufa", Ohmstraße 3 ein. Im Mittelpunkt sollen die Verbesserungen für Menschen mit Behinderung stehen. red