Bamberg — Das Bamberger Jugend-Open, das größte Jugendschachturnier in Oberfranken, hat auch seine 24. Auflage wie gewohnt am Einheitstag in der Graf-Stauffenberg-Realschule erfahren. 120 Buben und 33 Mädchen aus 41 Vereinen traten an, um in sieben Runden bei jeweils 20 Minuten Bedenkzeit pro Partie ihre Meister zu küren.
Gespielt wurde in sieben Altersklassen von U8 (Jahrgänge 2008 und jünger) bis U25 (1991 bis 1997). Das Turnier mit dem SC 1868 Bamberg als Gastgeber verlief sehr diszipliniert. Die fünfjährige Sophia Hertel aus Oberkotzau durfte den Sonderpreis für den jüngsten Teilnehmer entgegennehmen und als Glücksfee wirken, als sie das Los für den Gewinner eines Tablet-PC zog. Wie im letzten Jahr siegte der Großostheimer Jeremias Dorfner in der jüngsten Altersklasse U8. In der U10 verpasste Vincent Wolf vom SC Bamberg haarscharf das Siegerpodest, schnappte sich aber den oberfränkischen und Kreismeistertitel. In der teilnehmerstärksten Altersklasse U12 siegte der Favorit Sebastian Grund vom MTV Saalfeld souverän.
Für eine Überraschung sorgte das Bamberger Talent Lukas Köhler, der erstmals in der U14 antrat und auf Anhieb siegte. Dabei verwies er drei nominell Stärkere, unter anderen seinen Vereinskameraden Tino Kor nitzky, auf die Plätze 3 bis 5. Melanie Grund vom MTV Saalfeld spielte ein starkes Turnier in der U16 und sicherte sich den Sieg vor dem Höchstadter Oliver Mönius, der in der letzten Runde seine Partie verlor.
Für Elias Pfann vom SC Höchstadt reichte es in der U18 für den dritten Platz. Damit ist auch er oberfränkischer und Kreismeister. Matthias Daum, letztes Jahr noch Sieger in der U18, hatte in der stark besetzten U25 einen schweren Stand. Als einziger Bamberger Teilnehmer landete er mit 50 Prozent der möglichen Punkte auf dem sechsten Rang. red
Endstände, U8: 1. Jeremias Dorfner, TV Großostheim, 6,5 Punkte; U10: 1. Denis Werner, SC Garching, 6; 4. Vincent Wolf, SC Bamberg, 5; U12: 1. Sebastian Grund, MTV Saalfeld, 7; 10. Maximilian Zweckbronner, SC Bamberg, 4,5; U14: 1. Lukas Köhler, SC Bamberg, 6; 2. Jessica Du, SC Erlangen, 5,5; 3. Lorenz Schilay, SK Neumarkt, 5; 4. Tino Kornitzky, SC Bamberg, 5; U16: 1. Melanie Grund, MTV Saalfeld, 6; U18: 1. Sebastian Böhme, SC Uttenreuth, 4,5; U25: 1. Heiko Richter, TSV Rottendorf, 5,5; 6. Matthias Daum, SC Bamberg, 3,5.
Oberfränkische Schnellschachmeister, U8: Sebastian Quidenus, SSV Burgkunstadt; U10: Vincent Wolf, SC Bamberg; U12: Maik Ebel, TSV Bindlach; U14: Lukas Köhler, SC Bamberg; U16: Oliver Mönius, SC Höchstadt; U18: Elias Pfann, SC Höchstadt; U25: Kevin Mühlbayer, TSV Bindlach.
Kreismeister, U8: Finn Zilkens, SC Höchstadt; U10: Vincent Wolf, SC Bamberg; U12: Merle Gorka, SC Höchstadt; U14: Lukas Köhler, SC Bamberg; U16: Oliver Mönius, SC Höchstadt; U18: Elias Pfann, SC Höchstadt; U20: Matthias Daum, SC Bamberg.