Der Nachwuchs des Vereins Bamberger Sportkegler (VBSK) ist in dieser Saison in allen vier Jugend-Bayernligen vertreten. Nach der Weihnachtspause soll es erfolgreich weitergehen. Die eingleisige Bayernliga der Altersklasse U14 weiblich führen die VBSK-Mädchen ungeschlagen an.
Nach sechs von zehn Spieltagen steht das Team von Coach Gerhard Wölflein mit 12:0 Punkten (30 Mannschaftspunkte) an der Tabellenspitze. Konkurrenten sind der SKV Weiden, KV Moosburg, Verein Nürnberger Sportkegler, SKV Bad Neustadt und Deggendorfer Sportkegler-Verein 1963. Für das Bamberger Team spielen Lara Nüßlein und Rosalie Fischer (TSV Breitengüßbach), Dana Kleinhenz (FC Eintracht Bamberg 2010), Mia Dotterweich (FC Oberhaid) und die Gastspielerinnen Shania Rießner (FC Lichtenfels) und Saskia Gubitz (SSV Warmensteinach). Betreuer ist Timo Gubitz.
Nach vier von sechs Spieltagen steht das Bamberger Team der U14-Buben (12 Mannschaftspunkte) um die Betreuer Tanja Reheuser und Stefan Nowak punktgleich mit dem KV Bayreuth (13 Mannschaftspunkte) und 4:4 Punkten auf dem zweiten Platz der Bayernliga, Gruppe 2, hinter dem TSV Ochenbruck (8:0 Punkte). Zudem mischen in der Bayernliga Nord noch der SKV Bad Neustadt (0:8 Punkte) mit. In der Gruppe 1 führt der FV Weißenhorn (10:2 Punkte) vor dem Verein Nürnberger Sportkegler (8:2), FC Schwarzenfeld (6:6), TSV SKC Baar-Ebenhausen (2:8) und dem SKV Regensburg (0:8) angeführt. Für das Bamberger Team sind im Einsatz: Marcel Schmitt (SKK Köttmannsdorf), Michael Schumm (FC Eintracht Bamberg 2010), Juri Becker (TSG 2005 Bamberg), Paul Hirschmann (Gut Holz Viereth), Timo Stöcklein (SKC Seußling) und Enrico Lache (SKC 67 Eggolsheim).


U18-Jungen auf Platz 4

Bei der U18 weiblich geht es ebenfalls in zwei Bayernliga-Gruppen um die Qualifikation für das Halbfinale um den Landestitel. Mit 4:2 Punkten (11 Mannschaftspunkte) stehen die Bamberger Mädchen hinter dem Verein Nürnberger Sportkegler auf Rang 2. Die Verfolger sind der SKV Bad Neustadt (3:3 Punkte) und der KV Bayreuth (0:6). In der Gruppe 2 führt der SKV TuS Hirschau (4:0 Punkte) vor dem SKK Raindorf (4:2), dem FV Weißenhorn (2:4) und dem KV München (0:4) das Feld an. Das Auswahlwahlteam der Trainer Tanja Reheuser und Karin Behr bilden Sandra Karl und Jessica Corintan (beide RSC Conc. Oberhaid), Celina Böhm (SpVgg Rattelsdorf), Janina Kleinhenz (FC Eintracht Bamberg 2010) und Vanessa Amon (TSV Breitengüßbach).
Mit 5:7 Tabellenpunkten reiht sich die Bamberger U18-Jungenauswahl männlich in der Bayernliga, Gruppe 2, derzeit auf dem vierten Platz hinter dem KV Haßberge (10:2 Punkte), KV Bayreuth (8:4), Verein Nürnberger Sportkegler (8:4) und vor dem SKV TuS Hirschau (4:8) und KV Karlstadt (1:11) ein. Die Gruppe 1 führt mit 6:0 Punkten der SKV Töging vor dem KV München (4:4 Punkte), SSV Bobingen (2:4) und AN Thal (2:6) an. Für das Bamberger Team sind im Einsatz: Alexander und Jakob Voran (TSV Windeck Burgebrach), Lukas Then (Polizei-SV Bamberg), Kevin Roß (Gut Holz Viereth), Johannes Beringer (MTV Bamberg) und der Gastspieler Patrick Förster (SKC Blau-Weiß Kulmbach). kb