Beim Architekturpreis Artouro, der von der Bayerischen Architektenkammer, vom Tourismusverband und vom Wirtschaftsministerium ausgelobt wird, hat ein Bamberger Büro unter 64 Teilnehmern eine Nominierung erhalten. Damit wurde das Projekt Jüdisches Museum Franken in Fürth ausgezeichnet, dessen Entwurf von der Arge Gatz, Kuntz+Manz Architekten (Bamberg/Würzburg) und die Umsetzung von Ulrich Manz, umarchitekt (Bamberg), stammt. Der Hauptpreis ging an das Umbau-Projekt der hochmittelalterlichen Burg Brattenstein im unterfränkischen Röttingen (Schlicht Lamprecht Architekten, Schweinfurt). red