Unter ganz neuen Bedingungen fand die diesjährige Mitgliederversammlung des WSV Neptun Bamberg auf der Terrasse der Gastwirtschaft im Freien statt. Dank gutem Wetter und lauen Temperaturen nahmen rund 70 Mitglieder an der Veranstaltung teil.

Nach der Begrüßung durch den Ersten Vorsitzenden Horst Schubert wurden 24 Mitglieder für 25 Jahre, 16 für 40 Jahre, vier für 50 Jahre und ein Mitglied des Wassersportvereins sogar für rekordverdächtige 60 Jahre Mitgliedschaft im WSV Neptun geehrt.

In den Berichten zum letzten Jahr wurde den Mitgliedern für ihr diszipliniertes Verhalten in der letzten Saison gedankt, welches es möglich gemacht habe, auch unter Corona-Bedingungen das Bad zu öffnen. Auch in dieser Saison zeige sich der Vorteil eines Vereinsbades, in das nur Mitglieder kommen können. So sei ein relativ uneingeschränkter Badebetrieb möglich. Dank des Einsatzes der Einlasskontrolle und des neuen Türsystems konnte die Anlage geöffnet werden.

Jürgen Bruhn berichtete anschließend über die anstehenden Baumaßnahmen auf dem Vereinsgelände. Die Planungen beinhalten derzeit eine Mehrzweckhalle, eine neue Sauna, beckennahe Umkleiden, Duschen und Toiletten, einen neuen Eingang, einen Lagerraum für rund 60 Boards sowie Räumlichkeiten für die Beach- Volleyballer und SUPler. Der Baubeginn ist für 2022 geplant, kann sich aber durch die hohen Auflagen um ein Jahr verschieben. Auch die Erneuerung durch eine energetische Heizung für die Becken ist in der Planung dabei. Über die weitere Entwicklung werden die Mitglieder durch den Newsletter oder Veröffentlichungen im Internet stets auf dem Laufenden gehalten.

Die anschließenden turnusmäßigen Neuwahlen bestätigten den alten Vorstand in seinem Amt. Änderungen ergaben sich beim Posten des Schatzmeisters und bei einzelnen Warten. Wiedergewählt wurden als Erster Vorsitzender Horst Schubert , als Zweiter Vorsitzender Siegfried Eichelsdörfer, Dritter Vorsitzende Susanne Dörfler, Vierter Vorsitzender Peter Land, Schwimmwart Jürgen Bruhn und Schriftführerin Magdalen Eichfelder. Als Schatzmeister neu gewählt wurde Wolfgang Bohrer. Der zurücktretenden Schatzmeisterin Angelina Villanello dankte der Vorstand mit einem Blumenstrauß für ihre Arbeit für den Verein.

Als Warte und Kassenprüfer wurden gewählt für den AK Boccia Melanie Niehoff, AK Beach-Volleyball Rainer Naumann, AK Modellbau Eric Baumgartner, Stand-up-Paddling Dima Podporin, Kassenprüfer Robert Dörfler und Stefan Zachert.

Renate Sorger für den AK Boccia dankte der Vorstand für ihre jahrelange Arbeit für den Verein. Steffi Brehm hatte im Vorfeld in Abwesenheit bekanntgegeben, dass sie nicht mehr für den AK Kinder und Jugend zur Verfügung stehe. Dieses Amt konnte nicht neu besetzt werden. red