Am Montag, 28. März, 18 Uhr, findet die Bamberger Mahnwache Asyl wieder am Gabelmann statt. Der grausame Krieg in der Ukraine hat die größte Fluchtbewegung seit dem 2. Weltkrieg ausgelöst. Auch dort sind die meisten Flüchtlinge Binnenflüchtlinge und die größte Last trägt die Ukraine selber. Bei der Mahnwache wird von der Situation der Menschen, die nach Bamberg geflüchtet sind, berichtet. Der Ukrainische Verein wird seine Arbeit vorstellen. Die Bamberger Mahnwache Asyl setzt sich für Solidarität mit allen Schutzbedürftigen aus Kriegsgebieten ein. red