Ausdrücklich weist das Landratsamt erneut auf das Wiederverwendungsverbot von Welldachplatten, sogenannten „Eternitplatten“, hin. Dabei handle es sich um Asbestzementplatten, die weder verkauft, verschenkt noch wiederverwendet werden dürfen. Auch das Ablagern auf dem eigenen Grundstück ist der Mitteilung zufolge verboten.

Der Fachbereich Abfallrecht macht in diesem Zusammenhang darauf aufmerksam, dass sogar beispielsweise das in der Praxis mitunter gängige Abdecken von Holzstapeln als Wiederverwendung gilt und deshalb nicht gestattet ist.

Da es sich bei losen asbesthaltigen Faserzementplatten um gefährlichen Abfall handelt, seien diese unverzüglich ordnungsgemäß zu entsorgen. Geschehe dies nicht, handle es sich um eine Straftat. Nähere Infos gibt es unter www.landkreis-bamberg.de/abfallrecht oder Telefon 0951/85-702 bzw. -704. red