Am Freitag, 28. Oktober, setzt der Historische Verein Bamberg seine Vortragsreihe zu dem Bamberger Fürstbischof Weigand von Redwitz fort. Vor 500 Jahren war dieser zum Fürstbischof von Bamberg gewählt worden und hat die Geschicke der Diözese und des weltlichen Hochstifts in einer Zeit des Auseinandersetzung mit reformatorischen Kräften steuern müssen. Referent ist Oliver Kruk, sein Thema lautet „Mit der Last der Regierung beschwert. Das Bamberger Domkapitel und die Wahl Weigands von Redwitz“.

Die Veranstaltung findet an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg , An der Universität 5 (Raum 01.22), statt und beginnt um 19 Uhr. Interessierte können sich auch via Zoom in den Vortrag einwählen mit dem entsprechenden Link auf der Seite hv-bamberg.de. red