Der Historische Verein Bamberg lädt am Freitag, 22. Oktober, 19 Uhr zum Vortrag von Martin Ott vom Institut für fränkische Landesgeschichte in Thurnau ein. Der Referent beschäftigt sich in seinem Vortrag zum Thema „Hochstift und Identität. Die Zeit der Fürstbischöfe in der Bamberger Erinnerungskultur“ mit der Frage, ob es nach der Integration des Hochstifts Bamberg in das Königreich Bayern noch so etwas wie eine hochstiftische Identität gab. Oder fühlten sich die Bamberger schnell als Bayern und wenn ja, ab wann? Und welche Rolle spielen die Fürstbischöfe im heutigen Bewusstsein der Stadt und des Umkreises? Der Vortrag findet als kostenlose und öffentlich zugängliche Online-Veranstaltung über das Web-Konferenzsystem Zoom statt. Die Einwahldaten sind auf der Internetseite des Historischen Vereins (www.hv-bamberg.de) zu finden. red