Das Colloquium Historicum Wirsbergense (CHW) lädt am Mittwoch, 17. Februar, 19 Uhr, zu einem Online-Vortrag ein. Der Historiker Marcus Mühlnikel, Mitarbeiter am Institut für fränkische Landesgeschichte in Thurnau, referiert über fränkische Truppen im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg. Der geldklamme Markgraf Karl Alexander von Brandenburg-Ansbach und Bayreuth schickte 1777 Soldaten aus seinen beiden Fürstentümern nach Nordamerika , um auf britischer Seite im Unabhängigkeitskrieg zu kämpfen. Die Zugangsdaten sind auf der Homepage des CHW unter www.chw-franken.de zu finden. red