Die Gemeinde Pettstadt plant die interkommunale Zusammenarbeit mit der Gemeinde Frensdorf zu intensivieren. Bei der gemeinsamen Erarbeitung von Wanderwegerouten im Rahmen des Wanderwegekonzeptes Steigerwald haben die Gemeinden bereits erfolgreich kooperiert und wollen darüber hinaus ein gemeinsames Handlungskonzept erarbeiten. In beiden Kommunen hat die sanfte und nachhaltige Tourismusentwicklung oberste Priorität. Im Handlungskonzept sollen gemeinsame Ziele festgelegt und touristische Angebote und Maßnahmen erarbeitet werden. Durch die gemeinsame Konzepterstellung und Umsetzung können Synergieeffekte genutzt und finanzielle Einsparungen möglich gemacht werden. Die Gemeinde Frensdorf hat bereits vor kurzem die touristische Zusammenarbeit mit Pettstadt einstimmig beschlossen. Auch der Gemeinderat Pettstadt hat nun der Zusammenarbeit in seiner jüngsten Sitzung einstimmig zugestimmt.

Bessere Orientierung

Zudem hat das Gremium beschlossen, ein Besucherleitsystem für Pettstadt umzusetzen. Ziel ist es, das Ortsbild attraktiver zu gestalten und die Orientierung für Besucher zu erleichtern. Dieses richtet sich in erster Linie an Fußgänger , Wanderer und Radfahrer , die durch Pettstadt kommen oder einen Aufenthalt in der Gemeinde planen. Mit deutlichen Symbolen sollen aber auch die Autofahrer richtig zu den Sportstätten gelenkt werden. Neue Begrüßungstafeln sollen den Ortsempfang verbessern. Informationstafeln an zentralen Standorten wie der Bachbrücke oder an der Fähre zeigen einen Ortsplan von Pettstadt auf und liefern weiterführende Informationen zum Ort. Mit Wegweisern werden besucherrelevante Ziele im Ortsgebiet ausgeschildert. ha/red