Der 66. Königsball des Schützenvereins Tell fand wieder im Hotel Göller in Hirschaid statt. Erster Vorsitzender Dieter Auer konnte diesmal – coronabedingt – weder Paten- noch befreundete Vereine begrüßen. Für die stimmungsvolle musikalische Unterhaltung sorgte das Duo „Uschi und Nobby“. Auch das zunehmende Alter der Mitglieder lässt die Anzahl der aktiven Schützen sinken, daher war die Anzahl der Gäste überschaubar.

Nach altem Brauch wurden die bisherigen Majestäten entthront und legten ihre Königsketten ab. Im Zuge des Königsschießens fand auch ein Preis- und Pokalschießen statt. Hauptschützenmeister Markus Fibich übereichte dazu Pokale und Preise an die siegreichen Schützen.

Anschließend fand die Ehrung langjähriger Mitglieder statt. Für 25 Jahre wurden Christian Förster, Markus Körber , Christoph Seebeger und Frank Seeberger geehrt, Maria Göller und Robert Grimm erhielten die Ehrung für 40-jährige Zugehörigkeit. Für 50-jährige Treue erhielt Herbert Kammerer Urkunde und Anstecknadel. Last but not least wurde Elsa Meinhardt für 60-jährige Mitgliedschaft geehrt.

Nach einer musikalischen Einlage wartete man gespannt auf die Bekanntgabe der neuen Majestäten. Bei den Jugendlichen sicherte sich Christoph Fibich den Königstitel, gefolgt von seinem Bruder Tobias Fibich. Bei der Luftpistole errang diesmal Heinrich Grießinger den Königstitel, gefolgt vom Vizekönig Karl-Heinz Plan. Neuer König bei der Sportpistole ist Markus Fibich, er übertraf mit einem guten Treffer seinen Stellvertreter Michael Grießinger.

Bei den Damen errang Angelika Ruderich die Königswürde, ihre Stellvertreterin ist Claudia Grießinger. Den Königstitel beim Luftgewehr konnte sich Samuel Auer sichern, der Vizekönig Luftgewehr ist Dieter Auer. red