42 neue Lehramtsanwärter haben ihren Dienst aufgenommen und wurden im Rahmen einer kleinen Feierstunde vereidigt.

„Der Faktor Mensch – hier explizit die Lehrerpersönlichkeit – ist ein ganz entscheidendes Merkmal von Bildung“, so lautet eine der wichtigsten Erkenntnisse aus den Studien des bekannten australischen Bildungsforschers John Hattie, auf die Schulamtsdirektor Thomas Kohl in seiner Begrüßung einging. So waren dann auch die Vermittlung von Kompetenzen, Empathie und Motivation immer wieder Thema in den Redebeiträgen bei der von Rektor Eugen Kügler und Rektor a. D. Norbert Eger musikalisch umrahmten Vereidigung der neuen Lehramtsanwärter im Hegelsaal der Konzerthalle.

Welch erfüllenden, aber auch fordernden Beruf sie antreten, stellten auch Bürgermeister Wolfgang Metzner und Landrat Johann Kalb in ihren Grußworten heraus und machten zudem deutlich, wie wichtig sie in ihrer künftigen Aufgabe als Pädagogen für Bildung und Erziehung der Kinder und Jugendlichen und damit auch für unsere Gesellschaft sind. Anschließend erfolgte mit der Vereidigung der offizielle Wechsel in den Schuldienst.

„Nutzen Sie Fehler als Helfer“, so ermunterte Martin Schricker im Namen der Seminarrektoren die Lehramtsanwärter. Stellvertretend für den Personalrat überbrachte der Vorsitzende für Bamberg-Stadt, Eric Schnee die besten Wünsche für die neuen Kolleginnen und Kollegen. red