Der Sportangler-Club Staffelstein und Umgbung e.V. hat am Ried- und Mittelsee das Königsfischen durchgeführt. Anglerkönig wird, wer den schwersten Fisch zur Waage bringt.

Bereits am Morgen ab 6.30 Uhr begann die Angelaktion und endete um 12 Uhr. Die gefangenen Fische mussten waidgerecht zum Abwiegen zur Riedseehütte gebracht werden. Im Biergarten fand dann auch die Königsproklamation statt.

Erster Vorsitzender Jürgen Haselmann eröffnete die Zusammenkunft der aktiven Angler. Er dankte für die zahlreiche Teilnahme der Mitglieder , sein besonderer Dank galt den Helfern, dem Gewässerwart für die Vorbereitungsarbeiten und allen Aktiven für die reibungslose Durchführung des Angelwettbewerbes.

Mit Freude konnte Haselmann das neue Königshaus bekanntgeben: Anglerkönig 2021 wurde Jörg Breidenbach mit einem Karpfen von 11 400 Gramm. Erster Ritter wurde Robert Büttner mit einem Karpfen von 6010 Gramm, Zweiter Ritter Chris Büttner mit einem Exemplar von 5385 Gramm.

Bei der Jugend wurde wie im Vorjahr Daniel Stuckert zum Anglerkönig gekürt – mit einem 8500 Gramm schweren Karpfen. Erster Ritter wurde Elias Pabst mit einem 61 Gramm-Barsch.

Die Wetterbedingungen waren ideal mit Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen, leider zeigten sich nach Angaben der Sportangler die Fische nicht bissfreudig, etliche Angler gingen leer aus, doch mit Freude und in großer Kameradschaft waren alle dabei.

Weitere erfolgreiche Angler wurden mit Anerkennungsgeschenken ausgezeichnet, dies waren Jens Gruner, Torn Paluschin, Hans Schramm, Kerstin Elm, Bernhard Lorenz, Klaus Hoffmann , Hubert Glowig und Peter Kürzdörfer. Dem neuen Anglerkönig wurde die prächtige Königskette umgehängt.

Eine besondere Würdigung erhielt Gerhard Apfel mit der Ernennung zum Ehrenmitglied bei den Sportanglern. Mit den besten Glückwünschen händigte ihm der Vorsitzende Jürgen Haselmann die große Urkunde für die vielen Verdienste zum Wohle des Vereins aus.

Das neue Königshaus spendierte Freibier. so konnte in froher Runde im Garten neben der Riedseehütte noch ausgiebig mit viel Unterhaltung gefeiert werden. Wegen der Corona-Pandemie war dies die erste größere Zusammenkunft der Angler. red