Das traditionelle Schuljahresabschlusskonzert der Musikschule Bamberg findet in diesem Jahr am Sonntag, 24. Juli, im Keilberthsaal der Konzerthalle statt.

Zahlreiche Ensembles, Preisträger und ein großer Beitrag von Kindern der Elementaren Musikpraxis werden an diesem besonderen Tag in der Konzerthalle zu erleben sein. Im Anschluss findet ein gemütlicher Ausklang mit Verpflegung und ausgewählten Musikbeiträgen auf dem Vorplatz der Konzerthalle statt.

Eröffnung mit 200 Kindern

Eröffnet wird das Konzert am 24. Juli, um 15 Uhr, von den etwa 200 Kindern der musikalischen Grundfächer. Im Anschluss folgen dann Solisten und Ensembles mit Klavier, Streichern, Schlagzeug, Blockflöten und einer gemischten Besetzung mit Querflöte, Kontrabass, Marimba und vier Harfen.

Außerdem werden alle drei Orchester der Musikschule zu hören sein: Das Junge Streichorchester spielt unter der Leitung von Masako Sakai-Hersen mit dem „Sommer“ von Antonio Vivaldi und Musik aus „Fluch der Karibik“. Das Junge Kammerorchester Bamberg präsentiert unter der Leitung von Cezar Salem „Bohemian Rhapsodie“ von Queen. Das symphonische Jugendorchester Bamberg unter der Leitung von Martin Erzfeld, das mit dem Gewinner des Neupert-Preises, Sebastian Jahnel (Horn), auftritt, wird zwei Sätze aus dem Hornkonzert von Franz Strauss zum Besten geben.

Auch dieses Jahr werden alle Teilnehmer des musikschulinternen Wettbewerbs um den Neupert-Preis während der Veranstaltung geehrt. Dieser konnte mit einer sehr großen Zahl an Teilnehmern durchgeführt werden.

Der Eintritt zu dem Konzert ist frei. Um Spenden für die Musikschule wird gebeten. red