Die Seebrücke Bamberg ruft am Samstag, 18. September, zu einem „Seebrücke-Wahlcheck“ auf. Vor der Bundestagswahl möchte die Seebrücke Bamberg ein starkes Zeichen für Seenotrettung, sichere Fluchtwege und ein Ende der Kriminalisierung von Flüchtenden und Helfenden setzen und ihre Forderungen mit denen der großen demokratischen Parteien abgleichen. Die Demonstration beginnt um 13 Uhr am Bamberger Bahnhofsvorplatz, anschließend findet am Heumarkt eine Kundgebung statt. red