In eine in der Litzendorfer Straße durchgeführte Verkehrskontrolle geriet am Sonntagabend kurz nach 22 Uhr ein Autofahrer . Bei der Überprüfung konnte er keinen Führerschein vorzeigen. Ein daraufhin durchgeführter Datenabgleich ergab, dass der 54-Jährige im Moment nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Diese war ihm aufgrund einer vorausgegangenen Trunkenheitsfahrt entzogen worden. Zudem saß der Citroen-Fahrer auch diesmal nicht ohne Alkohol am Steuer . Ein durchgeführter Alkotest erbrachte 0,32 Promille.