Zu einer Schlägerei zwischen mehreren Personen wurde die Polizei am Mittwoch gegen 0.30 Uhr in die Austraße gerufen. Auslöser war, dass ein 32-Jähriger zwei Männer in einem Geschäft maßregelte, weil diese keine Maske trugen. Hierbei schob er einen Mann aus dem Laden, weshalb er zunächst von vier Tätern im Alter von 19 und 20 Jahren zu Boden geworfen wurde, bevor er dort mit Füßen traktiert wurde. Bei der Festnahme der Angreifer leistete einer davon massiven Widerstand gegen die Polizeibeamten , weshalb drei von ihnen leicht verletzt wurden. Alle Beteiligten waren erheblich alkoholisiert und brachten es auf Werte zwischen 1,5 und 2,5 Promille. Der Geschädigte erlitt durch den Angriff vermutlich einen Nasenbeinbruch sowie eine Gehirnerschütterung, weshalb er ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen musste. Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung folgt. pol