Der Scheßlitzer Stammtisch „Kronna Internationale“ lädt am Wochenende im Schießgraben zu seinem zweiten Seifenkistenrennen ein. Teilnehmen kann jeder zwischen 12 und 99 Jahren, eigene Seifenkisten müssen mitgebracht werden.

„Wir freuen uns über möglichst viele Teilnehmer aus dem gesamten Landkreis, aber auch darüber hinaus“, so der Erste Vorstand des Stammtisches, Andreas Dippold. Der Parcours der rund 120 Meter langen Strecke führt rings um das Gelände des örtlichen Sportvereins. Dabei gilt es auch, eine stark abknickende Kurve zu nehmen. Sowohl Einzel- als auch Gruppenfahrzeuge sind erlaubt. „Voraussetzung sind funktionstüchtige Bremsen und Lenkung“, erklärt Dippold. Antriebe jeglicher Art sind unzulässig. Es besteht Helmpflicht. Pokale gibt es für Schnelligkeit, aber auch das Aussehen der teilnehmenden Seifenkisten wird bewertet.

Den Stammtisch gibt es seit 2013. Man trifft sich regelmäßig, macht Ausflüge und plant eben andere Veranstaltungen, wie jetzt den „2. Schäätzer Seifenkistencup“. Natürlich hofft man am Veranstaltungstag auf jede Menge Besucher entlang der Strecke, die die Teilnehmer kräftig anfeuern und heiße Kopf-an-Kopf-Duelle zu sehen bekommen werden.

Ausgehend von einer großen Holzrampe werden die Seifenkisten auf Geschwindigkeit gebracht, bevor auf der Hälfte der Rennstrecke eine scharfe Rechtskurve kommt. Mit Spitzengeschwindigkeiten von knapp über 30 Stundenkilometern rasen die schnellsten Seifenkisten die abschüssige Rennstrecke herunter. Dabei wurden Spitzenzeiten von etwas über 16 Sekunden erzielt.

Eröffnet wird der Cup am Freitag um 20 Uhr mit der Vorstellung der Teams und einer Disconacht. Am Samstag ab 14 Uhr startet das freie Training und um 15 Uhr das große Rennen. Abends heizt die Band „Die Scheunadrescher“ ein. Am Sonntag früh gibt es einen Frühschoppen mit dem Musikverein Scheßlitz .

Anmeldung für das Rennen bei Andreas Dippold, Tel. 0176/11189637 oder andreasdippold@web.de.