Unbekannte entwendeten eine Monstranz sowie ein für Gottesdienste genutztes Priestergewand aus einem ehemaligen Bamberger Kloster am Jakobsplatz. Der Gesamtwert beläuft sich auf rund 15.000 Euro. Die in Teilen vergoldete Hostienmonstranz ist 75 Zentimeter hoch und rund 32 Zentimeter breit. Zeugen, die im Zeitraum von Montag, 18. April, bis Sonntag, 5. Juni, in diesem Zusammenhang verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben oder denen besagte Gegenstände unter Umständen feil- oder angeboten wurden, werden gebeten, sich unter Telefon 089/1212-0 beim Bayerischen Landeskriminalamt oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Autofahrerin erfasst Fahrradfahrer

An der Einmündung Kapuzinerstraße/Markusstraße missachtete am Dienstag kurz vor 17 Uhr eine VW-Fahrerin die Vorfahrt eines Fahrradfahrers, der sich beim Sturz leicht verletzte. Der Sachschaden wird auf etwa 2100 Euro beziffert.

Zurück bleibt ein 3000-Euro-Schaden

In der Balthasar-Neumann-Straße wurde zwischen vergangenem Freitagabend, 23 Uhr, und Dienstagnachmittag, 17 Uhr, ein geparkter silberfarbener Fiat Panda an der vorderen Stoßstange beschädigt. Zudem konnte noch ein Fußabdruck an der Fahrertür festgestellt werden, weshalb die Polizei von einem angerichteten Sachschaden von etwa 3000 Euro ausgeht. Hinweise werden unter Telefon 0951/9129-210 entgegengenommen.

Unfallverursacher

sucht das Weite

Am Dienstag gegen 12.30 Uhr fuhr ein VW-Fahrer in der Feldkirchenstraße gegen einen Bordstein, weil er einem Autofahrer ausweichen musste, der dort rückwärts aus einer Parklücke ausfuhr. Am VW ist Sachschaden von etwa 600 Euro entstanden. Der Unfallverursacher, von dem das Kennzeichen abgelesen werden konnte, entfernte sich nach einem kurzen Gespräch von der Unfallstelle. pol