Der erste offene Mittagstisch für Senioren wurde im Frensdorfer Pfarrheim eröffnet. „Wir haben das schon seit langem geplant“, sagte Zweiter Bürgermeister Norbert Neundorfer. Doch Corona habe dieses Angebot ausgebremst. Jetzt soll der Mittagstisch allwöchentlich donnerstags um 12 Uhr angeboten werden, so Neundorfer, der als Mitglied im Sozialausschuss auch Ansprechpartner für die Senioren ist. Die Seniorenbeauftragte der Gemeinde, Michaela Heintz-Seeberger und Neundorfer haben das Angebot organisiert und 14 ehrenamtliche Helfer zur Mitarbeit gewinnen können.

Essen kommt von der Diakonie

Am Eröffnungstag gab es Rahmgulasch mit Butternudeln und Salat, sowie eine Joghurtspeise als Nachtisch. Auf Anhieb hatten sich bereits beim ersten Mal 22 Essensgäste angemeldet. Das Essen kommt fertig von der Diakonie und wird in Bamberg abgeholt. Deshalb müssen auch die Anmeldungen wöchentlich neu erfolgen. Für sechs Euro wird d ein Hauptgericht entweder mit Nachspeise oder mit Suppe serviert. Über den guten Zuspruch freute sich nicht zuletzt Frensdorfs Bürgermeister Jakobus Kötzner. Denn der Seniorenmittagstisch ist so etwas wie ein Probelauf. Wenn das Diakonieheim am Naturbadesee fertig ist – man rechnet in zweieinhalb Jahren – soll täglich Essen angeboten werden. In der künftigen Seniorenresidenz ist ein Tagescafé geplant, in dem auch Besucher und Gemeindebürger willkommen sind.