Aus Unachtsamkeit kam ein 18-jähriger Radfahrer am Freitagnachmittag, der in Begleitung eines 16jährigen Radlers auf dem Radweg neben der B279 in Richtung Baunach unterwegs war, in einer Rechtskurve vom Fahrradweg ab. Er stürzte mit seinem Fahrrad in einen etwa drei Meter tiefen Graben. Durch den Sturz erlitt er eine Fraktur an der rechten Hand und diverse Schürfwunden. Der 18-Jährige wurde mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. An seinem Rad entstand kein Sachschaden.