Im vergangenen Jahr wurde in der Adventszeit die Bevölkerung des Landkreises Bamberg aufgerufen, für die älteren und pflegebedürftigen Mitbürgerinnen und Mitbürger Briefe zu schreiben oder Postkarten zu basteln. Ziel der Mitmachaktion war es, der drohenden Einsamkeit von Senioren aufgrund des Lockdowns und der damit verbundenen strikten Besuchs- und Kontaktbeschränkungen in Pflegeeinrichtungen entgegenzuwirken. Diese Mitmachaktion löste große Solidarität in der Bevölkerung aus, heißt es aus dem Landratsamt. Es beteiligten sich zahlreiche Familien, Unternehmen, zahlreiche Organisationen, Vereine und ganze Einrichtungen wie Schulen, Kindertageseinrichtungen und Sportvereine mit gemalten Bildern, Briefen, Postkarten, selbst gebasteltem Fensterschmuck und vielem mehr. Insgesamt konnten dadurch über 10 000 unterschiedliche Weihnachtsgrüße an voll- und teilstationäre Pflegeeinrichtungen sowie an ambulante Dienste verteilt werden.

Auch in diesem Jahr freuen sich die Senioren über Weihnachtsgrüße . Viele Kindertageseinrichtungen haben daher seit vielen Jahren eine feste Partnerschaft mit den Pflegeeinrichtungen vor Ort. Landrat Johann Kalb erinnert an die erfolgreiche Aktion im vergangenen Jahr und bittet alle Bürger: „Lasst uns unseren Senioren auch in diesem Jahr wieder eine Freude bereiten und ihnen zeigen, dass wir an sie denken. Denn manchmal sind es die kleinen Gesten, die uns unsere Probleme für einen Moment vergessen lassen und uns den Tag versüßen.“

Pflegeeinrichtungen finden sich unter anderem auf dem Pflegeportal für Stadt und Landkreis unter www.pflegeportal-bamberg.de. red