Erkennbar unter Drogeneinfluss stand am Freitagvormittag ein 36-jähriger BMW-Fahrer, als er auf der A 73 im Bereich der Ausfahrt Bamberg-Ost von Schleierfahndern der Verkehrspolizei kontrolliert wurde. Bei der Durchsuchung wurde zudem eine geringe Menge Rauschgift aufgefunden. Einen Führerschein hat der Mann nicht. Die Weiterfahrt wurde untersagt und eine Blutentnahme durchgeführt. Anzeigen wegen der Drogenfahrt, illegalem Drogenbesitz und Fahren ohne Fahrerlaubnis folgen. Seine 33-jährige Beifahrerin hatte einen gefälschten Impfpass dabei, der ebenfalls sichergestellt wurde. Wie ihre Überprüfung ergab, geht sie einer nicht gemeldeten Beschäftigung nach und bezieht unberechtigt Sozialleistungen.

Fußgänger mussten

zur Seite springen

Am Samstagabend zwischen 23.30 und 23.45 Uhr befuhr ein Audi-Fahrer in der Langen Straße verbotswidrig den linken Fuß- und Radweg und gab dort Gas, so dass ein Fußgänger zur Seite springen musste. Zwei weitere Personen mussten dem Autofahrer ebenfalls ausweichen. Die Polizei sucht unter der Telefonnummer 0951/9129-210 Zeugen beziehungsweise weitere Geschädigte.

Schwestern hatten Rauschgift einstecken

Am Montag kurz vor 1.30 Uhr wurden in der Wunderburg zwei junge Frauen im Alter von 33 und 36 Jahren einer Polizeikontrolle unterzogen. Beide waren im Besitz von Rauschgift. pol