Mit einem festlichen Gottesdienst im Bamberger Dom feiert Erzbischof Ludwig Schick am Sonntag, 14. März, den Papstsonntag. Die Eucharistiefeier beginnt um 9.30 Uhr unter Beteiligung des Ritterordens vom Heiligen Grab zu Jerusalem (Komtureien Bamberg und Nürnberg), des Malteserordens und des Deutschen Ordens. Die musikalische Gestaltung übernehmen zwei Sängerinnen der Domkantorei mit Begleitung von Domkapellmeister Werner Pees . An der Orgel spielt Domorganist Markus Willinger.

Der Gottesdienst wird im Live­stream auf www.youtube.com/erzbistumbamberg übertragen. Der Sonntag nach dem Jahrestag der Papstwahl oder der Amtseinführung wird im Erzbistum traditionell als Papstsonntag feierlich begangen. Die Diözese Bamberg war seit ihrer Gründung im Jahr 1007 immer in besonderer Weise mit dem Papsttum verbunden. Am 13. März 2013 wurde Franziskus zum Nachfolger von Benedikt XVI . gewählt. red