Am frühen Freitagmorgen fuhr ein 51-Jähriger mit seinem Opel auf der A 70 in Fahrtrichtung Schweinfurt auf dem linken Fahrstreifen. Aus bislang ungeklärter Ursache fuhr er einem Lkw-Gespann, dass gerade einen Sattelzug überholte, hinten auf den Anhänger auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Opel nach rechts gegen den Auflieger des überholten Sattelzugs geschleudert.

Das überholende Lkw-Gespann fuhr zunächst weiter und wurde erst einige Kilometer weiter von einer Polizeistreife angehalten. Der 61-jährige Fahrer gab an, den Aufprall auf seinen Anhänger gar nicht wahrgenommen zu haben. Ein weiterer Laster überfuhr gleich nach dem Unfall auf der Fahrbehn liegende Fahrzeugteile und riss sich dabei den Tank auf. Die Fahrbahn wurde stark verunreinigt und musste für einige Zeit total gesperrt werden. Es bildete sich ein langer Stau. Die Feuerwehren Hallstadt, Gundelsheim und Autobahnmeisterei Knetzgau waren mit großem Personenaufgebot vor Ort. Die Verkehrspolizeiinspektion Bamberg bittet Zeugen des Unfallhergangs , sich unter 0951/9129-510 zu melden. pol