Die Schaffung von Gewerbeflächen will die erst im Januar aus der Taufe gehobene Fraktion aus Hans-Günter Brünker (Volt), Lucas Büchner ( ÖDP ) und Jürgen Weichlein (BM) vorantreiben. In einem Antrag fordern die drei Stadträte , dass die Verwaltung der Stadt Bamberg geeignete Gewerbeflächen identifizieren und für bereits identifizierte Gewerbeflächen noch in 2021 einen Prozess starten möge, diese zu erwerben.

" Bamberg leidet seit Jahren darunter, dass die Stadt über keine ausreichenden Gewerbeflächen verfügt", heißt es in der Begründung des Antrags. Dies erschwere erheblich die Neuansiedlung von Unternehmen sowie den Erhalt von Arbeitsplätzen, wenn Unternehmen, die bereits heute im Stadtgebiet tätig sind, Abwanderungswille bekunden.

Weitsichtig planen

"Es ist zwar erfreulich, dass es in der Vergangenheit häufig gelungen ist, in Notsituationen kurzfristig Lösungen zu finden, aber ein solches Vorgehen macht eine langfristige Planung jedoch fast unmöglich und birgt das Risiko , dass die entsprechenden Flächen aufgrund der kurzfristigen Problematik teuer erworben werden müssen oder andere Probleme entstehen, die mit einer weitsichtigeren Planung hätten vermieden werden können", argumentieren Weichlein, Büchner und Brünker. red