In den letzten Wochen kam es im Landkreis vermehrt zu illegalen Abfallablagerungen. Das Landratsamt weist ausdrücklich darauf hin, dass die Entsorgung von Abfällen in Wald und Flur einen Verstoß darstellt und als Ordnungswidrigkeit bzw. als Straftat verfolgt wird. Sollte der Verursacher bekannt werden, droht ein hohes Bußgeld . Ohne Verantwortlichen bleibt dem Landkreis nur die Möglichkeit, die Abfälle auf Kosten der Allgemeinheit beseitigen zu lassen. Um dies zu vermeiden, sollte sich niemand scheuen, so das Landratsamt in einer Mitteilung, entsprechende Beobachtungen mitzuteilen. Das Verhalten einiger weniger sei umso unverständlicher, als es trotz der Pandemie keinerlei Einschränkungen im Bereich der Abfallwirtschaft gibt. Alle Wertstoffhöfe sind weiter geöffnet und Sperrmüllsammlungen werden durchgeführt. Beobachtungen zu illegalen Abfallablagerungen können unter den Telefonnummern 0951/85-706 bzw. 0951/85-708 mitgeteilt werden. Foto: privat