Unter Drogen- und Alkoholeinfluss setzte sich am Montagnachmittag ein 39-Jähriger ans Steuer eines Renault Megane und fuhr mit überhöhter Geschwindigkeit von Dörfleins in Richtung Oberhaid . Am Ortseingang geriet das Auto ins Schleudern und prallte in die Leitplanke. Der Unfallverursacher fuhr danach jedoch weiter.

Zeugen nahmen das an der Unfallstelle verlorene Kennzeichen des Pkw an sich und riefen die Polizei . Kurz danach kam der Unfallverursacher zu Fuß zurück, um offensichtlich sein Kennzeichen zu suchen. Da er dieses nicht mehr finden konnte, ging er wieder. Die Fahndung nach dem flüchtigen Pkw-Fahrer wurde sofort aufgenommen. Er konnte schließlich in der Rinnigstraße angetroffen werden und gab zu, den Unfall verursacht zu haben. Auch räumte er den Konsum von Cannabis und Alkohol ein. Ein Alkotest erbrachte einen Wert von 1,52 Promille. Auch ein Drogenschnelltest zeigte ein positives Ergebnis.

Weiterhin kam zu Tage, dass der 39-Jährige keinen Führerschein besitzt und das Fahrzeug ohne Einverständnis des Halters fuhr.